Dr. Meike Finkenrath

Venenchirurgie

T 02152 142-500, -1301
F 02152 142-322
venenmessung-kem@artemed.de

Besenreiser und retikulärer Varikosis behandeln am Hospital zum Heiligen Geist

Besenreiser sind kleinste erweiterte Venen in der obersten Hautschicht, die mit Blut gefüllt sind. Sie können durch die Haut als dunkelblaue Äderchen, rötliche Flecken oder hellrote Gefäßbäumchen sichtbar werden. Besenreiser stellen ein rein kosmetisches Problem dar.

Krankheitsbild Besenreiser


Besenreiser betreffen Männer genauso oft wie Frauen und können generell an allen Stellen des Beines entstehen. Besonders oft treten sie aber auf den Oberschenkeln, an der Innenseite der Unterschenkel und an den Fußrändern auf. Ursache ist eine genetische Veranlagung. Verstärkend wirken Faktoren wie häufige Sonnen- oder Dampfbäder, Saunagänge, Hormone, Schwangerschaft sowie Übergewicht oder starke Gewichtsreduktion. Sie können aber auch infolge von Krampfaderoperationen, insbesondere nach ausgeprägten Blutergüssen auftreten.
 

Therapie der blauen Äderchen/Besenreiser

Ambulant Besenreiser veröden gilt als erfolgreichste Behandlungsmethode. Hierbei wird ein spezielles Mittel (Polidocanol) in die Besenreiser gespritzt, welches ihre medikamentöse Verklebung und ihren anschließenden Abbau zur Folge hat. In Kempen bieten wir die sogenannte Sklerosierungsbehandlung mittels Mikroschaum nach Tessari oder nicht aufgeschäumt in verschiedenen prozentualen Dosierungsstufen je nach Befund an.

 
Therapie der rötlichen Flecken oder hellroten Gefäßerweiterungen

Es lassen sich kleinste rötliche Besenreiser lasern, an den Beinen oder im Gesicht können diese bei uns mittels Diodenlaser behandelt werden. Da Besenreiser ein kosmetisches Problem sind, werden die Kosten für diesen Eingriff von den gesetzlichen Kassen nicht erstattet. Mit seiner Eindringtiefe von mehreren Millimetern ist er zur Therapie von rötlichen Gefäßerweiterungen wie Besenreisern, Angiomen und Teleangieektasien und Couperose hervorragend geeignet. Mit dieser schmerzarmen Methode werden die in der oberen Hautschicht liegenden Gefäße durch Wärmewirkung verschlossen, ohne dabei das Gewebe zu schädigen. Der Laser arbeitet wirksam und schonend.


Retikuläre Varikosis

Die retikulären Varizen werden in der Regel ambulant mit einer Kombinationstherapie behandelt. Dabei werden in örtlicher Betäubung mit einem „Häkelnadel“ genannten chirurgischen Instrument die Venen entfernt und man kann direkt benachbarte kleinere retikuläre Venen oder Besenreiser veröden.

Kontakt

Zertifiziertes Venen Kompetenz-Zentrum

Besenreiser - Logo Venen-Kompetenz-Zentrum

Als erneut zertifiziertes Venen Kompetenz-Zentrum stellen Dr. med. Meike Finkenrath und ihr Team eine hohe Behandlungsqualität sicher und zeichnen sich dadurch aus, dass Diagnostik und Therapie dem neuesten Stand des Wissens entsprechen. Sie bieten daher auch unterschiedliche Therapiemethoden an, um für jeden Patienten die individuell beste Behandlung zu gewährleisten.

Besenreiser - Frau macht Venen- und Tanzvenengymnastik

Tanzvenengymnastik und Venengymnastik-Gruppe

Neben medizinisch und kosmetisch optimalen Ergebnissen streben wir eine nachhaltige Beschwerdefreiheit unserer Patienten an. Um einer erneuten Krampfaderbildung vorzubeugen, empfehlen wir deshalb regelmäßige Venen- oder Tanzvenengymnastik. 

Das Team

  • Besenreiser - Chefärztin Dr. med. Meike Finkenrath

    Dr. med. Meike Finkenrath
    Chefärztin Phlebologie und Dermatochirurgie

  • Besenreiser - Oberarzt Torsten Diana

    Torsten Diana
    Oberarzt Phlebologie und Dermatochirurgie

  • Besenreiser - Sekretariat Ariane Platen

    Ariane Platen
    Sekretariat

Weiterführende Informationen

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.