Dr. Meike Finkenrath

Dermatochirurgie

T 02152 142-500, -1301
F 02152 142-322
hautambulanz-kem@artemed.de

Gürtelrose (Herpes Zoster) behandeln am Hospital zum Heiligen Geist

Die Gürtelrose oder Herpes Zoster genannt ist ein sehr schmerzhafter Ausschlag, der sich halbseitig und gürtelartig über den Körper zieht. Ursache für den Ausschlag sind Windpocken-Viren, mit denen sich der Patient zuvor infiziert hat. 

Mit zunehmendem Alter und/oder einer geschwächten Immunabwehr können sich die Viren erneut im Körper vermehren und die Gürtelrose verursachen. Die Viren, die zur Familie der Herpes-Viren gehören, bleiben nach einer Infektion mit Windpocken im Körper und verbleiben in den Spinalganglien, die sich entlang des Rückenmarks befinden. Hier können sie ein Leben lang inaktiv bestehen. Die Viren können jedoch auch wieder aktiv werden und sich entlang der Nervenbahnen ausbreiten, was zu einer Entzündung der Nervenzellen führt. Dies kann auch noch Jahrzehnte nach einer Infektion mit den Windpocken-Virus auftreten. 

Während die Windpocken den ganzen Körper zeichnen, ist der Ausschlag bei der Gürtelrose örtlich begrenzt. Typisch für den Ausschlag sind Rötungen und Bläschen.

Achtung! Die Gürtelrose ist ansteckend und wird durch den virenbelasteten Inhalt der Hautbläschen übertragen. 

Therapie Gürtelsrose

Die Therapie bei einer Erkrankung an Gürtelrose besteht aus einer Schmerzlinderung durch die Einnahme von Medikamenten. Um den Ausschlag zu behandeln werden antiseptische Lösungen auf den Ausschlag aufgetragen. So wird der Ausschlag desinfiziert und ausgetrocknet und die weitere Vermehrung der Viren gehemmt. 

Kontakt

  • Sekretariat:
    T 02152 142-500, -1301
    F 02152 142-322
    hautambulanz-kem@artemed.de
     

  • Sprechstunden:
    Montag - Freitag
    9:00 - 16:00 Uhr

Das Team

  • Dr. Meike Finkenrath

    Dr. med. Meike Finkenrath
    Chefärztin 

  • Torsten Diana

    Torsten Diana
    Oberarzt

  • Ariane Platen
    Sekretariat

Weiterführende Informationen

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.