Hospital zum Heiligen Geist
Von-Broichhausen-Allee 1
47906 Kempen
T 02152 142-0
info@krankenhaus-kempen.de

Top Bewertungen für das Hospital zum Heiligen Geist

Das unabhängige Portal Klinikbewertungen.de hat es sich zum Ziel gemacht, Menschen bei ihrer Suche nach der für sie am besten geeigneten Klinik zu unterstützen - und da hierbei nur eine Person im Vordergrund steht, nämlich der Patient selbst, stützt sich Klinikbewertungen.de auf ganz persönliche Erfahrungsberichte. So können sich Patienten untereinander austauschen und Kliniken wiederum erfahren, wie ihr Angebot von Person zu Person wahrgenommen wird.

Neben den persönlichen Erfahrungsberichten findet eine standardisierte Beurteilung für vier verschiedene Kategorien statt, die mit maximal 6 Sternen bepunktet werden können.

Im Folgenden finden Sie aktuelle Bewertungen für unser Haus.

Aktuelle Bewertungen

Fachlich und menschlich einfach TOP!!! Daumen hoch!

WakDos berichtet am 05.11.2020 über die Orthopädie

"Im Juli des letzten Jahres stellte ich mich mit meinem Sohn in der Notaufnahme aufgrund einer tiefen Schnittverletzung am Fuß vor. Wir wurden von Anfang an schnell und fachlich hervorragend betreut. Man nahm sich Zeit, uns über alle weiteren, notwendigen Therapien und die anstehende Operation aufzuklären. Diese wurden durch den sehr netten und einfühlsamen Chefarzt der Abteilung persönlich durchgeführt, der meinen Sohn und mich beruhigte und uns die Angst nahm. Das Ergebnis ist hervorragend. Auch die anschließende Betreuung auf der Station B4 war perfekt. Wir haben uns zu jedem Zeitpunkt bestens aufgehoben gefühlt.
Die gesamte Familie ist sich einig: im Falle einer Erkrankung jederzeit wieder im Kempener Krankenhaus!!!"

 

Empathisches Team, top organisiert

Tins22 berichtet am 03.11.2020 über die Geburtshilfe

"Mein erstes Kind war eine schwierige sber schlussendlich natürliche Geburt, die ohne die Geduld und auch die Professionalität der Hebammen nicht am Ende so geglückt wäre. Durch die insgesamt 14 Stunden Wehen mit vorheriger Einleitung wurde ich stets freundlich und empathisch begleitet und auch die Nachsorge war professionell und gut! Deswegen wollte ich auch mein zweites Kind mit Geburtsdatum August 2020 dort entbinden, mitten in der Coronazeit. Auch mein zweites Kind wurde dort unter Beobachtung nach 10 Tagen eingeleitet. Mittlerweile hatte sich was getan in Kempen und auch Lachgas wurde als Alternative zur PDA angeboten, was ich super gut fand! Mittlerweile sind die Abläufe nochmal professioneller und abgestimmter, was die Entlassung organisatorisch einfacher macht.
Die zweite Einleitung gestaltete sich etwas anders, mein zweites Kind reagierte erst am dritten Tag auf die Tabletten. In der Zeit lernte ich allerhand Hebammen und Ärzte kennen, nach 3 Tagen lagen die Nerven nämlich ziemlich blank und ich war stets den Tränen nahe weil es nicht voran ging. Alle Hebammen und Ärzte reagieren vorbildlich, nahmen meine Sorgen vor einer schwierig verlaufenden Geburt ernst und reagierten absolut empathisch.
Nach 3 Tagen reagierte dann auch mein zweites Kind auf die wehenanregenden Tabletten und die Geburt nahm ihren Lauf. Auf meine Wünsche diesmal aktiver mitwirken zu können wurde absolut eingegangen und nach 4 Stunden Wehen konnte ich mein zweites Kind in den Armen halten. Es war eine tolle Geburt, die ein wenig das "Trauma" der ersten Geburt gut machen konnte und dafür kann ich dem Team nicht dankbarer sein.

Auch die anschließende Betreuung durch die Pfleger, Hebammen und Ärzte war fabelhaft. Ich kann die Station nur jeder Gebärenden absolut empfehlen.

Einziger Kritikpunkt: das Stillthema könnte etwas stärker forciert werden. Manche Hebammen sind da sehr hinterher und hilfsbereit, bei anderen liegt das nicht im absoluten Fokus. Ansonsten alles top!!"

 

 

Fachkompetentes Personal

Zibi1954 berichtet am 29.10.2020 über die Wirbelsäulenchirurgie (Krankheitsbild: Spinalkanalstenose)

"Vor einer OP am Rücken hat jeder Angst. Man sucht selbstverständlich die beste Klinik. Da ich soviel positives über das Hospital zum Heiligen Geist in Kempen gehört habe, habe ich mich dafür entschieden. Vom ersten Tag an (das Vorgespräch) bis zur Entlassung habe ich das Gefühl gehabt ein Privatpatient zu sein. Alle Untersuchungen gingen zügig, kaum Wartezeiten. Das gesamte Personal war gut organisiert freundlich und kompetent. Zimmer (1- und 2-Bett) sehr gepflegt und gut ausgestattet (ein Tablet an jedem Bett mit u.a. Sky- Programm). Man fühlt sich gut aufgehoben. Die OP ist erfolgreich verlaufen und nach drei Tagen wurde ich fast ohne Schmerzen entlassen. Diese Adresse für alle Rückenprobleme würde ich immer wieder empfehlen."

 

 

Superkompetent und supernett!!

A.E.T. berichtet am 08.10.2020 über die Chirurgie (Krankheitsbild: Leistenbruch)

"Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben, behandelt und begleitet, obwohl ich eine totale Phobie vor Ärzten und Nadeln habe!
Alle waren supernett und ich kam überhaupt nicht auf die Idee, Angst oder Bedenken zu haben!
Fachlich und menschlich superkompetent!!
Man hatte mich zwar vorgewarnt, dass zeitgleich 2 Leistenbrüche zu operieren heftig sei, aber alles war super!
Danke!!!"

Weiterführende Informationen