Hospital zum Heiligen Geist
Von-Broichhausen-Allee 1
47906 Kempen
T 02152 142-0
info-kem@artemed.de

Gute Medizin,
von Mensch zu Mensch.

Krankenhaus Kempen drei Ärzte Artemed Swoosh Effekt Artemed blauer Swoosh Effekt Artemed grüner Swoosh Effekt

Der Mensch als Ganzes

Das Hospital zum Heiligen Geist kombiniert als erste Anlaufstelle für Patienten in und um Kempen die fortschreitende Spezialisierung der Medizin mit menschlicher Zuwendung und langjähriger Tradition. So sichert ein erfahrenes Ärzte- und Pflegeteam mit modernster technischer Ausstattung nicht nur die gehobene Grund- und Regelversorgung der Bevölkerung, sondern erbringt auch medizinische Spitzenleistungen in ausgewählten Fachgebieten. Dabei betrachten wir den Menschen immer als Ganzes. Neben den körperlichen Leiden widmen wir uns ebenso den psychologischen, sozialen und seelischen Problemen unserer Patienten. 

Kurzum: Wir kümmern uns um Sie!

Hospital zum Heiligen Geist stärkt und unterstützt Betroffene mit Inkontinenz

Hospital zum Heiligen Geist, 19.06.2023

Weltinkontinenzwoche im Hospital Kempen

Im Rahmen der Welt-Kontinenz-Woche 2023, die dieses Jahr vom 19. bis 25. Juni stattfindet, möchte das Hospital zum Heiligen Geist in Kempen das Thema Harn- oder Stuhlinkontinenz aus der Tabuzone heraus-holen und so Betroffene bestärken, sich die medizinische Hilfe zu suchen, die sie benötigen. Denn Inkontinenz ist kein „normaler“ Nebeneffekt des Älterwerdens, ganz im Gegenteil: Auch jüngere Menschen können betroffen sein.

Weltweit leiden Millionen Menschen an Inkontinenz. Die Dunkelziffer ist hoch. Denn viele wissen entweder nicht von ihrer Erkrankung oder möchten nicht darüber sprechen. Bekannt ist: Allein in Europa sind 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung betroffen. Die Folgen einer unbehandelten Inkontinenz sind oft gravierend. Betroffene verheimlichen ihre Erkrankung, verstecken sich immer mehr zuhause. Sie schränken sich häufig stark ein, ob bei sozialen Kontakten, im Berufsleben, beim Sport oder bei Freizeitunternehmungen. Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie Dr. med. Sven Hansen sowie die Chefärztinnen der Urologie Dr. med. Maryam Mirza Tabatabaei und Dr. med. Melanie Homburger erklären: „Die Betroffenen isolieren sich häufig, weil sie Sorge haben, unterwegs plötzlich die Kontrolle über ihren Darm oder die Harnblase zu verlieren. Die Angst ist ständig gegenwärtig und kann das gesamte Leben und die Lebensqualität der Betroffenen einschränken. Folgen wie soziale Isolation, Depression und viele weitere psychische Probleme sind möglich. Auch Partnerschaften können beeinträchtigt sein, da Betroffene Intimität oft meiden.“

Ein Gespräch kann Lebensqualität zurückbringen

Der wichtigste Schritt für Betroffene ist, den Mut zu fassen, sich medizinische Hilfe zu suchen. Das Gespräch mit dem Hausarzt oder der Hausärztin ist wichtig, weil Betroffene oft erst dort erfahren, dass ihnen wirklich geholfen werden kann. Denn die gute Nachricht ist: es gibt verschiedene Therapien, die vollumfassend im Hospital Kempen angeboten werden, um eine Inkontinenz zu behandeln. Die Bandbreite reicht von Physiotherapie mit dem Fokus auf Beckenbodentraining, über eine medikamentöse Therapie bis hin zu operativen Eingriffen und Implantaten. Insbesondere wenn Medikamente und andere Therapiemöglichkeiten den Betroffenen keine Linderung bringen, kann ein sogenannter Darm- und Beckenbodenschrittmacher zum Einsatz kommen. Vielen Patient:innen hilft bereits das Wissen um Therapiemöglichkeiten, sich weniger isoliert zu fühlen. Außerdem kann durch eine erfolgreiche Behandlung Lebensqualität zurückgewonnen werden.

Betroffene können sich in den Sprechstunden der Allgemein- und Viszeralchirurgie, sowie in denen der Urologie persönlich und ungestört beraten lassen:

Sekretariat Allgemein- und Viszeralchirurgie:
T 02152 142-560
chirurgie-kem@artemed.de

Sekretariat der Urologie:
T 02152 142-265
urologie-kem@artemed.de

Behandlung

Icon Kalender

Schauen Sie sich in unserem Veranstaltungskalender um und finden Sie spannende Kurse, Rundführungen Patienten- oder Fachveranstaltungen.

Qualität

Kempen Logo Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

Die Frage nach der Qualität spielt im Hospital zum Heiligen Geist eine zentrale Rolle – denn sie umfasst nicht nur unser tägliches Streben nach höchster medizinischer Kompetenz, sondern auch nach reibungslosen Abläufen und einer freundlichen Atmosphäre im Sinne unserer Patienten und deren persönlichem Wohlbefinden.

So finden Sie uns

Beim Laden des Inhalts findet - analog zu anderen Internetseiten - eine Übertragung Ihrer Browser-Informationen (z.B. IP-Adresse) an CARTO statt. Um die Karte sehen zu können ist Ihr Einverständnis zu dieser Übertragung nötig. Unsere Datenschutzerklärung enthält weitere Information dazu.

Platzhalter für die Karte

Hospital zum Heiligen Geist
Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Düsseldorf
Von-Broichhausen-Allee 1
47906 Kempen

T 02152 142-0
F 02152 142-444
info-kem@artemed.de

Anreise

  • Anreise mit dem Auto

    Navigation zum Hospital: Unsere Adresse ist die Von-Broichhausen-Allee 1 in 47906 Kempen. So gelangen Sie direkt zum Haupteingang unseres Hauses. Unser Parkhaus können Sie sowohl über die Von-Broichhausen-Allee als auch über die Berliner Allee erreichen. Das barrierefreie Parkgelände ist 24 Std./Tag geöffnet. Ein- und Ausfahrten sind daher rund um die Uhr möglich. Ein Aufzug bringt Sie von den oberen Parkebenen bequem ins Erdgeschoss. Von dort aus werden Sie zum Eingang des Hospitals geleitet. 

  • Anreise mit ÖPNV

    Sie erreichen Kempen mit der Deutschen Bahn über Krefeld.
    Vom Bahnhof Kempen aus fahren verschiedene Buslinien zur Haltestelle "Krankenhaus", "Mühlentor" oder "Am Gymnasium". Alternativ können Sie das Krankenhaus in 15 Minuten fußläufig erreichen.

Weiterführende Informationen

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.