Kontakt & Bewerbung
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung
und sind gespannt, Sie kennen zu lernen

Thomas Paßers   
Geschäftsführer
T 02152 142 356
thomas.passers@artemed.de

Pflege im Hospital zum Heiligen Geist ist vielfältig

Mit unserem multikulturellen Team der Pflege möchten wir auf die Wichtigkeit von Vielfalt im Krankenhaus Personal aufmerksam machen und heißen Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund herzlich Willkommen!

In Krankenhäusern treffen Menschen unterschiedlicher Herkunft und mit verschiedenen kulturellen und religiösen Hintergründen aufeinander. Diese Unterschiede nicht nur anzuerkennen, sondern sie auch zum Nutzen aller in die Arbeit einfließen zu lassen, liegt in der Verantwortung des Arbeitgebers. Eine gemischte Herkunft im Krankenhauspersonal führt zum Beispiel zu einer kultursensiblen Behandlung hinsichtlich der Patientinnen und Patienten, die ebenfalls vielfältiger Herkunft sind. Auch bedeutet für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Ausland offen zu sein, eine größere Auswahl bei der Personalgewinnung zu haben. Dies ist besonders in der Pflege von hoher Relevanz. Das immigrierte Personal muss hierzulande in einem völlig neuen kulturellen Umfeld arbeiten. Daher ist es besonders wichtig, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem sich die Mitarbeitenden angenommen fühlen und vorurteilsfrei arbeiten können.

Wir im Hospital zum Heiligen Geist sind uns dieser Verantwortung bewusst und setzen uns aktiv für Diversität ein. Damit sich neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Ausland möglichst schnell in Deutschland einfinden, können sie z.B. an einem Sprachkurs teilnehmen, der in Kooperation mit der Sprachschule (KH Bethanien Moers) angeboten wird.

Maida Smajlovic, unsere Pflegedienstleitung und gebürtig in Bosnien, hat es sich nun zur Aufgabe gemacht das Thema voranzutreiben und auf dessen Wichtigkeit sowie dessen Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmende aufmerksam zu machen. Als Pflegedienstleitung spielt sie eine zentrale Rolle, wenn es um Integration geht. 

Beim Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen ist es möglich, dass interkulturelle Missverständnisse entstehen. Aufgrund ihrer eigenen persönlichen Erfahrungen gelingt es Frau Smajlovic jedoch prophylaktisch zu handeln, um diese vorzubeugen. Darüber hinaus übernehmen erfolgreich integrierte Mitarbeitende Mentor Funktionen, damit Konflikte vermieden oder geklärt werden. Das Hospital zum Heiligen Geist ist eine grundsätzlich Christliche Einrichtung, dennoch gilt auch bei dem Thema Religion Gleichberechtigung und religiöse Feiertage werden im Dienstplan wenn gewünscht berücksichtigt. Probleme, weil Mitarbeitende mit Migrationshintergrund auf Patientinnen oder Patienten mit einer rechten Gesinnung getroffen sind, hat Frau Smajlovic trotz der Vielfalt in der Pflege im Hospital noch keine erlebt. Sie ist überzeugt, dass eine kultursensible Pflege zu einem friedlichen Miteinander in der Klinik beitragen und Individualität fördern kann. 

Nach Rücksprache und Begeisterung seitens des multikulturellen Pflege-Teams wurden T-Shirts mit den Herkunftslandflaggen bedruckt und ein Fotoshooting organisiert. Auf den Fotos sind Mitarbeitende mit unterschiedlicher Position und Herkunft abgelichtet. Von der Pflegedienstleitung, Stationsleitung, Gesundheits- und Krankenpflegern, Fachkrankenpflegern und Fachkrankenschwestern ist alles dabei. Die Herkunftsländer sind, wie an den Flaggen zu erkennen, Kosovo, Spanien, Italien, Polen, Rumänien, Serbien, Ungarn, Türkei, Bosnien und Herzegowina. Mit diesen Bildern möchten wir darauf aufmerksam machen, dass das Hospital vielfältig ist und die Arbeit und Leistung der Mitarbeitenden unabhängig von Herkunft, Kultur und Religion wertgeschätzt wird. Auch potenziellen zukünftigen Mitarbeitenden mit Migrationshintergrund soll dies zeigen, dass sie bei uns willkommen sind.

 

Bewerben Sie sich jetzt!

Pflege:Neustart! Unser Konzept für Wieder- und Quereinsteiger

Manchmal muss man einen Neustart wagen: Mit einem 8-wöchigen Einarbeitungs-Programm richtet sich das Hospital zum Heiligen Geist in Kempen ab sofort an Pflegekräfte, die beispielsweise aufgrund einer Babypause länger nicht im Klinikalltag zugegen waren. Ebenso sollen Pflegeprofis aus anderen Bereichen, wie etwa der Altenpflege angesprochen werden. Sie sind examinierte Pflegekraft, haben Freude am helfenden Umgang mit Menschen – aber noch keine Erfahrung im Krankenhaus-Umfeld - oder Sie sind schon länger aus dem Job raus? Sie möchten Ihrer Karriere als Pflegeprofi einen neuen Schub geben? Wenn Sie sich darin wiederfinden, dann machen Sie doch mit bei unserem Programm Pflege: Neustart!

Dieses umfasst:

  • Eine unbefristete Festanstellung in Voll- oder Teilzeit ab dem ersten Einarbeitungstag
  • Eine 8-wöchige strukturierte und individuelle Einarbeitung in Vollzeit
  • Eine kostenfreie Teilnahme am Programm mit diversen Pflegetrainings und Theorieanteilen

Ihre neuen Kollegen freuen sich schon jetzt darauf, Sie in unserem vergleichsweise kleinen, familiären Haus begrüßen zu dürfen!

Fachweiterbildungen

Um eine qualitativ hochwertige Pflege zu erreichen, richten wir diese am aktuellen Stand medizinischer und pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse aus. Aus diesem Grund werden die Mitarbeiter ständig weiter qualifiziert, die innerbetriebliche Fortbildung hat in unserem Hospital eine lange Tradition. Diese berufliche Förderung führt auch zur Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit und wirkt sich positiv auf den Umgang mit unseren Patienten aus.
In Zusammenarbeit mit verschiedenen Weiterbildungsinstituten im Rahmen der praktischen Ausbildung bieten wir folgende Fachweiterbildungen an:

  • Fachweiterbildung Intensivpflege/ Anästhesie
  • Weiterbildung zur pflegerischen Leitung einer Station oder Einheit
  • Weiterbildung zum/r Praxisanleiter/in
  • Fachweiterbildung Operationsdienst

Ergänzende Angebote werden individuell auf den Bedarf abgestimmt.

Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Die korrekte Darstellung der Webseite ist nicht garantiert und die Bedienung ist eingeschränkt bis hin zu nicht bedienbar.