Willkommen im Herz- und Gefäßzentrum

Das Herz- und Gefäßzentrum am Hospital zum Heiligen Geist Kempen vereint die Fachrichtungen, die für eine erfolgreiche Behandlung von Gefäß- sowie Venenpatienten von Bedeutung sind: die Kardiologie und allgemeine Innere Medizin, die Venen- und die Gefäßchirurgie.

In der Inneren Medizin behandeln wir Patienten mit komplexen Erkrankungen, bei denen verschiedene Krankheitsbilder vorliegen. Dabei handelt es sich häufig um internistische Befunde aus den Bereichen der Gastroenterologie, der Kardiologie und der Pneumologie, der Osteologie, Diabetologie und Nephrologie. Durch die interdisziplinäre Verknüpfung, insbesondere zwischen Gastroenterologie und Kardiologie, können Patienten mit unterschiedlichen internistischen Erkrankungen in unserem Haus besonders umfassend betreut werden.

Gerade in den letzten Jahren hat die Anzahl von Patienten mit Herz- und Gefäßerkrankungen sowie mit Venenleiden, insbesondere der Volkskrankheit Krampfadern - auch einhergehend mit der steigenden Lebenserwartung der Bevölkerung, dem demographischen Wandel und einem durch wenig Bewegung geprägten Lebensstil - stark zugenommen. Heute sind unsere spezialisierten Ärzteteams in der Lage, Patienten mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern aus diesem großen Bereich durchgehend von der Diagnose bis zur Therapie zu versorgen. Eine optimale Betreuung wird dabei durch die enge Zusammenarbeit aller Kardiologen und Gefäßspezialisten sowie Venenärzten gewährleistet.

Geleitet wird das Herz- und Gefäßzentrum von drei Chefärzten: Dr. Dragan Radosavac ist unser Mann fürs Herz: Er verantwortet als Chefarzt die Abteilung für Kardiologie. Prof. Dr. Bruno Geier ist Chefarzt des Fachbereichs Gefäßchirurgie. Dr. Meike Finkenrath ist unsere Expertin für Venenleiden aller Schweregrade.