Hospital zum Heiligen Geist Kempen

Willkommen im Hospital zum Heiligen Geist Kempen

Wir kümmern uns um Sie. Dieses Gefühl möchten wir Ihnen vom ersten Moment an in unserem Hospital vermitteln. Was unser Haus in besonderem Maße auszeichnet, ist die Kombination aus Patientennähe und moderner Medizin. So sichert im Hospital zum Heiligen Geist ein erfahrenes Ärzte- und Pflegeteam mit modernster technischer Ausstattung nicht nur die gehobene Grund- und Regelversorgung der Bevölkerung, sondern erbringt auch medizinische Spitzenleistungen in ausgewählten Fachgebieten. Fühlen Sie sich rundum versorgt.

Wir betrachten den Menschen immer in seiner Ganzheit: Dazu zählt auch unsere Maxime, dass eine Operation für den Behandlungs- und Heilungserfolg nicht immer die beste Lösung sein muss. Neben den körperlichen Leiden widmen wir uns im Rahmen der Seelsorge und der Sozial- und Pflegeberatung ebenso den psychologischen, sozialen und seelischen Problemen unserer Patienten.

Kurzum: Wir kombinieren die fortschreitende Spezialisierung der Medizin mit menschlicher Zuwendung und unserer langjährigen Tradition. Dazu zählt auch, dass wir uns der Lehre verpflichtet fühlen: Im Hospital zum Heiligen Geist finden sowohl Pflegekräfte als auch Ärzte eine exzellente Ausbildung. Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verstehen wir es als absolutes Muss, dass Untersuchungen und Behandlungen immer den aktuellen medizinischen Standards entsprechen.

Veranstaltungen

Kreißsaalführung

Leider ist eine Kreißsaalführung vor Ort angesichts der aktuellen Situation nicht möglich. Wir laden Sie herzlich ein, unsere Geburtshilfe virtuell im Video kennenzulernen

Lunch Club Neurologie

Lunch Club Neurologie - die neurologische Fortbildungsreihe in lockerer Runde

Zielgruppe: alle interessierten Ärzte und PJler

Mit internen und externen Referenten

An jedem 2. Mittwoch im Monat von 13 - 13.45 Uhr

Treffpunkt: Raum 30, EG im Hospital zum Heiligen Geist in Kempen

Wir bitten um vorherige Anmeldung zur Essensbestellung: Es gibt PIZZA!
Info an tanja.schichel@artemed.de
Das Essen wird zum Mitnehmen für SIe bereitgestellt.

Vom Besenreiser zur Krampfader

Neue und bewährte Methoden in Diagnostik und Therapie

Referentin: Dr. med. Meike Finkenrath
Chefärztin Dermato- und Venenchirurgie

Um den Mindestabstand zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf 18 begrenzt.
Wir bitten daher um Anmeldung unter 02152 142-500 oder -1301. Bitte bringen Sie Ihren eigenen Mundschutz mit!

11:00 Uhr

Hospital zum Heiligen Geist
Raum 30, EG
Von-Broichhausen-Allee 1
47906 Kempen


Die Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Freundes- und Fördererkreis
der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist e.V.

Artemed Stiftung

Virtuelle Kreisssaalführung

Aktuelles

Patienten dürfen wieder Besuch empfangen

Patienten im Kempener Hospital zum Heiligen Geist wieder Besucher empfangen. Das hat der Corona-Krisenstab beschlossen, der zu Beginn der Pandemie im Hospital gegründet worden ist. „Wir wollen unseren Patienten wieder ein Stück weit mehr Normalität anbieten“, sagt Geschäftsführer Thomas Paßers. Allerdings gelten für Besuche strikte Regeln.

Ganze Meldung

Hospital im Normalbetrieb

Nachdem Mitarbeiter im Hospital zum Heiligen Geist Corona-positiv getestet worden waren, konnte die Intensivstation des Kempener Krankenhauses in der vergangenen Woche nicht weiter belegt und das Haus infolgedessen auch nicht vom Rettungsdienst angefahren werden. Nach einem Besuch des Gesundheitsamtes am gestrigen Dienstag ist nun klar: Das Hospital kann mit sofortiger Wirkung in den Regelbetrieb zurückkehren.

Ganze Meldung

Unser Team gegen Corona

Angelika Hartmann und Ira Arnz

Angelika Hartmann und Ira Arnz haben einiges gemeinsam. Beide wohnen in Kempen, sind gelernte Anästhesie- und Intensivpflegekräfte und haben zusammen den Weg in die Hygiene gefunden. Tag für Tag sind sie insbesondere in der derzeitigen Situation unersetzlich und unermüdlich in ihrer Sache unterwegs. Ohnehin ist in den letzten Jahren das Thema Krankenhaushygiene in den Vordergrund gerückt, aber im Rahmen der aktuellen Corona-Krise ist es wichtiger denn je.

Ganze Meldung